A L L G E M E I N E  G E S C H Ä F T S B E D I N G U N G E N

(gültig ab 01. März 2019)

Thyme Handels GmbH, FN 486703s,
1060 Wien, U-Bahn-Bogen 3-4
E-Mail: office@thymefashion.com
UID: ATU 73050734

 § 1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen der Thyme Handels GmbH, FN 486703s, 1060 Wien, U-Bahn-Bogen 3-4 (im Folgenden kurz als „Thyme“ bezeichnet) und ihren Kunden für Vertragsabschlüsse im Fernabsatz über die Webseite www.thymefashion.com („die Webseite“) in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Sie gelten für sämtliche Bestellungen des Kunden, den Verkauf und die Lieferungen von Waren sowie die Erbringung von Dienstleistungen von Thyme. Mit der Bestellung erkennt der Kunde diese AGB an.

Thyme behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Die Änderung wird dem Kunden gegenüber wirksam, wenn er bei seiner neuerlichen Bestellung die AGB unwidersprochen akzeptiert.

Die AGB sind auf der Webseite unter www.thymefashion.com/pages/agb jederzeit abrufbar und können von dort auf einen Computer heruntergeladen sowie gespeichert, wiedergegeben und ausgedruckt werden. Zusätzlich erhält der Kunde die AGB jeweils mit der Bestellbestätigung zugeschickt.

Abweichende Vereinbarungen – einschließlich abweichender AGB oder Einkaufsbedingungen des Kunden – erkennt Thyme nicht an. Sie sind für Thyme nur unter der Voraussetzung, dass Thyme ihnen vor Vertragsabschluss ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat, verbindlich. Die bloße Erfüllung vertraglicher Pflichten durch Thyme ist keine Zustimmung zu von diesen AGB abweichenden Bedingungen.


§ 2 Vertragsabschluss

  1. 1. Unverbindlicher Online-Katalog

Thyme bietet über ihre eigene Webseite www.thymefashion.com Produkte zum Kauf an. Die auf dieser Webseite dargestellten Produkte stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar. Es handelt sich hierbei um einen unverbindlichen Online-Katalog. Die Angaben zu Waren und Preisen, auch für Abbildungen, Zeichnungen, Gewichts- und Maßangaben, sind freibleibend und unverbindlich. Alle zum Kauf angebotenen Artikel sind hinsichtlich ihrer wesentlichen Eigenschaften genau beschrieben. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass das jeweilige im Online-Shop angezeigte Kleidungsstück eine Visualisierung ist und sich das endgültige Produkt im Schnitt und/oder der Farbe etwas unterscheiden kann. Thyme weist darauf hin, dass sich die Farbwiedergabe von Bildschirm zu Bildschirm unterscheidet und daher die Abbildungen keine exakte Farbreferenz darstellen.

Bei Veranstaltungen stellt Thyme Musterhemden aus; an diesen kann der Kunde den jeweiligen Schnitt und das Material (Stoff) begutachten. Die bei diesen Veranstaltungen getätigten Angaben zu Waren und Preisen, Gewichts- und Maßangaben, zum Material (Stoff) sowie zum Schnitt sind freibleibend und unverbindlich.

Geringe Farbunterschiede zu einem Produkt gleichen Materials, zum Beispiel aufgrund von Variationen im Bleichprozess, sind möglich. Da die Produkte von Thyme aus verschiedenen Stofflieferungen stammen können, kann es vorkommen, dass die Stoffe in ihrer Schattierung leicht variieren. Dies ist durch normale Schwankungen im Färbungsprozess bedingt.

Toleranzen, wie gewisse Abweichungen von der Passform oder dem Schnitt, hat der Kunde aufgrund der Stoffe und der teilweisen maschinellen Herstellung zu akzeptieren.

Die Produkte werden nach den Maßen des Kunden, die dem persönlichen 3D-Ganzkörper-Avatar des Kunden entnommen werden und entsprechend dem gewählten Sitz der Kleidung – z.B. normal, figurbetont oder locker – angepasst und hergestellt. Thyme kann jedoch nicht garantieren, dass der Verlauf der Nähte und das Design der Produkte identisch sein werden.

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass es vorkommen kann, dass Anpassungen der Maße und dadurch neue Aufnahmen durch den 3D-Ganzkörper-Scanner notwendig werden. Sollten sich seine Maße geändert haben, hat der Kunde einen Termin für einen 3D-Ganzkörper-Scan mit Thyme zu vereinbaren.

Die Bestellung der Ware(n) ist nur über die Webseite möglich.

Mit Durchführung einer Bestellung im Online-Shop gibt der Kunde ein Vertragsanbot ab.

  1. Registrierung auf der Webseite

Um Waren bestellen zu können, hat der Kunde ein Kundenkonto anzulegen. Beim Anlegen eines Kundenkontos auf der Webseite hat sich der Kunde zu registrieren und dabei seine personenbezogenen Daten an der dafür vorgesehenen Stelle im Registrierungsformular für den Online-Shop an- und bekanntzugeben, nämlich seinen Namen, seine Anschrift sowie seine E-Mail-Adresse, von welcher der Kunde E-Mails von Thyme empfangen, lesen, speichern und ausdrucken kann. Bei der für die Registrierung erforderlichen Eingabe der personenbezogenen Daten des Kunden, ist der Kunde für die wahrheitsgemäßen und vollständigen Angaben verantwortlich. Er ist auch verpflichtet, seine persönlichen Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und keinem unbefugten Dritten zugänglich zu machen.

Darüber hinaus hat der Kunde vor Durchführung einer Bestellung einen 3D-Ganzkörper-Avatar mit seinen exakten Körpermaßen durch Thyme erstellen zu lassen.

  1. Erstellung eines 3D-Ganzkörper-Avatars

Für die Erstellung eines persönlichen 3D-Ganzkörper-Avatars des Kunden („Avatar“) macht Thyme mittels eines 3D-Ganzkörper-Scanners (3D-Bodyscan) Aufnahmen. Mit dem 3D-Ganzkörper-Scanner wird der gesamte nackte Körper des Kunden – mit Ausnahme des Intimbereiches, der durch eine eng anliegende Unterhose abgedeckt wird – präzise, wahrheitsgetreu und vollständig erfasst. Auf Basis dieser Aufnahmen erstellt Thyme bzw. deren MitarbeiterInnen einen 3D-Ganzkörper-Avatar mit den exakten Körpermaßen des Kunden. Durch den 3D-Ganzkörper-Scan werden biometrische Daten des Kunden gewonnen, wobei darunter gemäß Art 4 Z 14 DSGVO mit speziellen technischen Verfahren gewonnene personenbezogene Daten zu den physischen, physiologischen oder verhaltenstypischen Merkmalen einer natürlichen Person, die die eindeutige Identifizierung dieser natürlichen Person ermöglichen oder bestätigen, wie Gesichtsbilder oder daktyloskopische Daten, verstanden werden.

Nachdem die Thyme bzw. deren MitarbeiterInnen einen 3D-Ganzkörper-Avatar mit den exakten Körpermaßen des Kunden erstellt haben, besteht für den Kunden die Möglichkeit, nach Registrierung im Online-Shop in seinem Kundenkonto Kleidungsstücke, die nach den – dem Avatar entnommenen – Maßen des Kunden produziert werden, zu kaufen.

4. Bestellvorgang, Schritte zum Vertragsabschluss

a) Der Kunde kann sich entweder in sein bestehendes Kundenkonto einloggen oder als Neukunde registrieren.
b) Sobald der Kunde das von ihm gewünschte Produkt ausgewählt hat, kann er dieses unverbindlich durch Anklicken des Buttons [In den Warenkorb]auf der Webseite von Thyme in den Warenkorb legen. Der Kunde kann auf diese Weise ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legen. Solange sich die Waren im Warenkorb befinden, kann die vom Kunden getroffene Auswahl jederzeit geändert werden. Der Kunde kann den Inhalt des Warenkorbs jederzeit durch Anklicken des Buttons [Warenkorb](in der Menüleiste) unverbindlich ansehen sowie die Produkte jederzeit durch Anklicken des Links [Entfernen] wieder aus dem Warenkorb entfernen.
Der Kunde kann das ausgewählte Produkt auch sofort kaufen. Hierzu klickt er auf den Button [Jetzt kaufen].
c) Durch das Anklicken des Buttons [Zur Kasse] gelangt der Kunde zum nächsten Bestellschritt.
d) Der Kunde hat im nächsten Bestellschritt seine Kontaktinformation (E-Mail) sowie Lieferadresse anzugeben. Nach Eingabe dieser Daten und Anklicken des Buttons [Weiter zur Versandart] gelangt der Kunde zum nächsten Schritt.
e) In diesem Schritt ist es dem Kunden möglich, seine Angaben nochmals zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern. Er gelangt nun mit Klick auf den Button [Weiter zur Zahlungsart] Wenn der Kunde das bzw. die Produkte im Warenkorb kaufen möchte, hat er auf den Button [Kaufen] zu klicken. Durch Anklicken dieses Buttons, gibt der Kunde eine verbindliche und zahlungspflichtige Bestellung für die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestellung des Kunden stellt ein für den Kunden verbindliches Angebot an Thyme zum Abschluss eines Kaufvertrages dar.

In diesem Schritt ist es dem Kunden auch möglich, seine Rechnungsadresse anzugeben, falls diese nicht mit der zuvor angegebenen Lieferadresse identisch ist.
f) Nachdem der Button [Kaufen] geklickt wurde, gelangt der Kunde zur Auswahlseite für die Bezahlung. Hier hat der Kunde sein bevorzugtes Zahlungsmittel auszuwählen. Nach Auswahl wird der Kunde zu einer Seite des jeweiligen Bezahldienstleisters umgeleitet und schließt dort den Bestellvorgang ab.
g) Sobald der Bestellvorgang abgeschlossen ist, wird der Kunde darüber durch ein Informationsfenster mit dem Text „Ihre Bestellung ist nun abgeschlossen und wurde an Thyme übermittelt“ benachrichtigt. Dies stellt noch keine Annahme des Angebots des Kunden durch Thyme dar.

Ein Vertrag kommt erst nach Annahme durch Thyme zustande. Sollte Thyme das Angebot annehmen, begründet der abgeschlossene Vertrag einen einmaligen Lieferungsanspruch des Kunden gegen Thyme. Der Vertrag ist mit der Lieferung der bestellten Waren durch Thyme erfüllt.

Thyme versendet zu jeder bei ihm eingegangenen Bestellung innerhalb von 5 Werktagen eine schriftliche Bestätigung an die E-Mail-Adresse des Kunden. Diese stellt zugleich die Annahme des Angebots des Kunden durch Thyme dar. Mit der Versendung dieser Bestätigung gilt der Vertrag für Thyme als geschlossen. Vertrags-, Bestell- sowie Geschäftssprache ist Deutsch. Der Vertrag kann ausschließlich in dieser Sprache abgeschlossen werden.

Thyme ist berechtigt, Bestellungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Daher steht es Thyme frei, Online-Bestellungen bis zum Zeitpunkt der Annahme des Kaufvertrags, nicht anzunehmen. Die Entscheidung darüber liegt im freien Ermessen von Thyme.

Sollte ein Artikel ausnahmsweise nicht lieferbar sein, wird Thyme den Kunden davon per E-Mail verständigen.

Erhält der Kunde nicht innerhalb der Frist von 5 Werktagen eine schriftliche Bestätigung seiner Bestellung per E-Mail, gilt diese als abgelehnt und es kommt kein Vertrag zustande. Eine allfällige Kommunikation durch Thyme mit dem Kunden erfolgt über die E-Mail-Adresse des Kunden. Der Kunde stimmt der elektronischen Kommunikation ausdrücklich zu. 

Der Kaufvertrag wird von Thyme gespeichert und ist unter Angabe der Bestellnummer des Kunden unter der Adresse www.thymefashion.com, unter dem Kundenprofil des Kunden, abrufbar.

§ 3 Preise und Versandkosten

Die Preisangaben und Produktbeschreibungen auf der Webseite, in Werbefoldern bzw. in Werbeinseraten sind freibleibend. Thyme behält sich ausdrücklich jederzeitige Änderungen ohne Vorankündigung der Preise, der auf der Webseite angegebenen Produkte und der Produkteigenschaften vor. Falls in der Produktbeschreibung nicht ausdrücklich anders angegeben, werden alle Produkte ohne allfällig abgebildetes Zubehör geliefert. Produktabbildungen müssen nicht immer mit dem Aussehen der gelieferten Produkte übereinstimmen. Die Produkte sind verfügbar solange der Vorrat reicht.

Sämtliche angegebenen Preise sind in Euro (€/EUR) und beinhalten, sofern nicht ausdrücklich anders ausgewiesen, die gesetzliche österreichische Umsatzsteuer. Die Liefer- und Versandkosten hat der Kunde zuzüglich zum Kaufpreis pro Liefervorgang zu tragen. Die jeweils anfallenden Liefer- und Versandkosten werden von Thyme vor Abschluss des Bestellvorganges zum Bestellwert hinzuaddiert und auch in der Bestellbestätigung gesondert angegeben. Der Gesamtpreis setzt sich somit aus dem Bestellwert der Waren, den Transportkosten bzw. Versandkosten sowie der gesetzlichen Umsatzsteuer zusammen.

§ 4 Kaufabwicklung, Lieferung und Zahlung

Thyme akzeptiert ausschließlich die auf der Webseite genannten Zahlungsmodalitäten.

Sofern keine andere Zahlungsart ausdrücklich vereinbart ist, verpflichtet sich der Kunde zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bereits bei Vertragsabschluss. Die Lieferung der Ware erfolgt erst nach Vertragsabschluss sowie Eingang des Betrages auf dem Bankkonto der Thyme.

Die Nutzung von Zahlungsdiensten ist Thyme freigestellt. Thyme steht es frei, einzelne Zahlungsmodalitäten einzustellen oder durch andere zu ersetzen. Thyme ist nicht zur Vorleistung verpflichtet. Thyme steht insbesondere das Recht zu, vom Kunden Vorauszahlung per Banküberweisung zu verlangen oder Leistung gegen Nachnahme zu erbringen. Der Kunde hat bei Überweisungen grundsätzlich die Bestellnummer anzugeben. 

Wenn nichts anderes vereinbart ist, liefert Thyme innerhalb von 30 Werktagen nach der Bestätigung des geschlossenen Vertrages. Bei Zahlung per Vorkasse beginnt die Lieferfrist mit Eingang des Betrages auf dem Bankkonto der Thyme. Auf eventuell abweichende Lieferzeiten weist Thyme auf der jeweiligen Produktseite hin.

Sofern nicht anders vereinbart, versendet Thyme die Ware an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Lieferungen erfolgen nur innerhalb der EU. Bei Lieferungen außerhalb Österreichs kommen zusätzlich die jeweils geltenden Aus- und Einfuhrabgaben dazu. Der Gesamtpreis setzt sich somit aus dem Bestellwert der Waren, den Transportkosten bzw. Versandkosten sowie der gesetzlichen Umsatzsteuer sowie einer allfälligen Aus- und Einfuhrabgabe (bei Lieferungen außerhalb Österreichs) zusammen.

Der Kunde ist mit der Versendung der Ware durch einen gewerblichen Zustelldienst nach Wahl von Thyme einverstanden. Es steht Thyme frei, die Lieferung selbst durchzuführen. Der Kunde stimmt zu, dass Thyme bei der Auswahl der Versendungsart und des Transporteurs frei ist. Sofern der Kunde nicht Verbraucher ist, stimmt er weiters dem Gefahrenübergang im Zeitpunkt der Übergabe der Ware durch Thyme an den Transporteur zu. Sobald die Ware dem Transporteur übergeben wird, gilt in diesen Fällen die Lieferung als erfüllt.

Ist der Kunde jedoch Verbraucher, geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Kunden über, sobald die Ware an ihn oder an einen von ihm bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird, es sei denn, der Kunde hat selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine von Thyme vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen.

Thyme ist berechtigt, Teillieferungen durchzuführen, soweit diese dem Kunden zumutbar sind und ohne dass dem Kunden hierfür zusätzliche Lieferkosten berechnet werden. Thyme behält sich allerdings vor, mehrere bestellte Artikel in einer Lieferung zusammenzufassen.

Durch Thyme getätigte Gutschriften im Rahmen von Werbeaktionen, die dem Kunden zu bestimmten dort festgelegten Bedingungen innerhalb eines zeitlichen Rahmens einen Preisnachlass auf bestimmte Produkte gewähren, können nicht in bar abgelöst werden.

Die Bestelldaten des Kunden werden nach dem Absenden seiner Bestellung von Thyme gespeichert. Sofern der Kunde diese in gedruckter Form wünscht, kann er die „Bestellbestätigung“ ausdrucken. Diese erscheint auf seinem Bildschirm, nachdem er die Bestellung abgeschickt hat. Die Bestellbestätigung, die alle relevanten Daten seiner Bestellung sowie die AGB enthält, erhält der Kunde auch nach Abschluss der Bestellung per E-Mail, die ebenfalls ausgedruckt werden kann.

Thyme trägt die Kosten der Rücksendung der Waren.

§ 
5 Zahlungsverzug

Thyme steht es frei, dem Kunden in Ausnahmefällen Zahlung auf Rechnung zu gestatten. Der Kunde hat keinen Anspruch auf diese Zahlungsmodalität. Sollte Thyme diese Zahlungsmodalität dem Kunden ausnahmsweise gewähren, übermittelt Thyme die Rechnung gemeinsam mit der Lieferung der Ware. Die Rechnung ist dann mit Erhalt fällig und zahlbar. Skonti und sonstige Abzüge werden nicht gewährt.

Sollte ein Zahlungsverzug des Kunden eintreten, ist Thyme nicht dazu verpflichtet, den Kunden zu mahnen. Sollte Thyme dem Kunden eine Mahnung senden, ist Thyme berechtigt, pro Mahnung Spesen in Höhe von EUR 15,-- in Rechnung zu stellen. Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug durch den Kunden ist Thyme berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 4% jährlich zu verrechnen und zu verlangen; hierdurch werden Ansprüche auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen bei unverschuldetem Zahlungsverzug nicht beeinträchtigt. Der Kunde verpflichtet sich, Thyme darüber hinaus alle zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig gewordenen, tatsächlich angefallenen Inkasso- und Rechtsverfolgungskosten außergerichtlicher und gerichtlicher anwaltlicher Betreibung zu ersetzen. Im Fall eines Inkassobüros sind die Betreibungskosten bis zur Höhe der jeweils verordneten Höchstsätze zu ersetzen. Der Ersatz von Rechtsanwaltskosten und Gerichtskosten richtet sich nach dem Rechtsanwaltstarifgesetz (RATG) und dem Gerichtsgebühren- und dem Vollzugsgebührengesetz.

§ 
6 Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht) für Verbraucher, Widerrufsbelehrung

Sofern der Kunde Verbraucher iSd § 1 Konsumentenschutzgesetz (KSchG) ist, kann er von dem im Fernabsatz zustande gekommenen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Die Rücktrittsfrist beginnt mit dem Tag der Empfangnahme der Ware durch den Kunden oder einen vom Kunden benannten, nicht als Beförderer tätigen Dritten, zu laufen. Sollte der Kunde mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben, die getrennt geliefert werden, beginnt die Rücktrittsfrist mit dem Tag, an dem der Kunde oder ein vom Kunden benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der zuletzt gelieferten Ware erlangt. Die Rücktrittsfrist ist gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

Der Kunde muss Thyme mittels einer eindeutigen Rücktrittserklärung (z.B. einem mit der Post versandten Brief oder einer E-Mail) über seinen Entschluss, den abgeschlossenen Vertrag zu widerrufen, informieren. Dafür kann der Kunde das auf der Webseite zur Verfügung gestellte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Die Rücktrittserklärung und die Rücksendung sind zu richten an:

Thyme Handels GmbH, FN 486703s
1060 Wien, U-Bahn-Bogen 3-4
E-Mail: support@thymefashion.com

Der Kunde hat die gelieferte Ware unverzüglich, spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab Abgabe der Rücktrittserklärung an Thyme zurückzusenden. Diese Frist ist gewahrt, wenn die Ware innerhalb der Frist an Thyme abgesendet wird. Sofern der Kunde fristgerecht vom Vertrag zurücktritt, erstattet Thyme dem Kunden die von ihm geleisteten Zahlungen einschließlich der Lieferkosten. Die Rückzahlung erfolgt frühestens sobald Thyme entweder die Ware wieder zurückerhalten oder der Kunde gegenüber Thyme einen Nachweis über die Rücksendung der Ware erbracht hat. Der Kunde hat Thyme eine Entschädigung für eine Minderung des Verkehrswerts der Ware zu zahlen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit derselben zurückzuführen ist.

Ausschluss des Rücktrittsrechts (Widerrufsrecht): Für Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, besteht kein Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht). Für Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, entfällt ebenfalls das Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht), wenn die Ware nach der Lieferung entsiegelt worden ist.

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass Maßkleidung durch Thyme individuell auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist, den Wünschen und den Maßen des Kunden, die dem persönlichen Avatar des Kunden durch Thyme entnommen werden, entsprechen. Aus diesem Grund ist eine Rückgabe aufgrund von persönlichen Gründen – ausgenommen Produktionsfehlern – ausgeschlossen. Im Falle eines Produktionsfehlers hat der Kunde mit Thyme Kontakt per E-Mail an support@thymefashion.com aufzunehmen und seine Reklamation bekanntzugeben.

Thyme behält sich das Recht vor, in Ausnahmefällen aus Kulanz Ware zurückzunehmen, auch wenn der Kunde keinen Anspruch auf Rücktritt vom Vertrag hat. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch des Kunden auf Rücktritt vom Vertrag bzw. Rücknahme der Ware und wird ein solcher auch nicht durch eine oder mehrmalige aus Kulanz gewährte Rücknahme begründet.

Der Kunde nimmt des Weiteren zur Kenntnis, dass es bei der ersten Bestellung vorkommen kann, dass dem Kunden die Ware nicht zur Gänze passt. Daher kann es notwendig sein, geringe Veränderungen an der Ware vorzunehmen. Es kann auch vorkommen, dass eine erneute Aufnahme mittels 3D-Ganzkörper-Scan notwendig ist.

§ 
7 Gewährleistung / Schadenersatz

Es gelten die Bestimmungen über die gesetzliche Gewährleistung. Die Gewährleistungsfrist beträgt bei Lieferung beweglicher Sachen zwei Jahre ab Übernahme der Ware. Der Kunde kann im Rahmen der Gewährleistung jedenfalls zunächst nur die Verbesserung oder den Austausch der Ware verlangen, sofern dies nicht unmöglich oder für Thyme nicht mit unverhältnismäßig hohem Aufwand verbunden ist.

Ausgeschlossen ist die Haftung für durch ein leicht fahrlässiges Verhalten von Thyme verursachte Sachschäden. Ausgeschlossen ist eine Haftung für die Nicht-Verfügbarkeit von Produkten.

Reklamationen auf Grund gesetzlicher Gewährleistungsansprüche oder sonstiger Beschwerden können unter den im Impressum genannten Kontaktdaten, nämlich bei folgender Adresse bzw. unter folgender E-Mail-Adresse, geltend gemacht werden:

Thyme Handels GmbH, FN 486703s
1060 Wien, U-Bahn-Bogen 3-4
E-Mail: office@thymefashion.com

§ 
8 Beschwerdeverfahren

Thyme steht dem Kunden in Fall von Beanstandungen über die in diesen AGB und im Impressum der Webseite angeführten Erreichbarkeiten zur Verfügung. Thyme wird zu Beschwerden des Kunden in der Regel innerhalb von 7 Werktagen per E-Mail Stellung nehmen.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung der Ware (inklusive Nebenkosten für Verpackung und Versand) durch den Kunden, im alleinigen und unbeschränkten Eigentum von Thyme. Bis zu diesem Zeitpunkt sind sie somit nur ein dem Kunden anvertrautes Gut, das weder veräußert noch verpfändet, weder verschenkt noch verliehen, mutwillig zerstört und/oder bearbeitet bzw. verarbeitet werden darf. Eine Weiterveräußerung ist ausnahmsweise lediglich dann zulässig, wenn Thyme diese rechtzeitig vorher unter Anführung des Namens bzw. der Firma und der genauen Anschrift des Käufers bekannt gegeben wurde und Thyme der Veräußerung ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat. Sofern die Zustimmung erteilt wird, gilt die Kaufpreisforderung bereits jetzt als an Thyme abgetreten. Thyme ist berechtigt, den Käufer jederzeit von dieser Abtretung zu verständigen. Im Falle eines Verzuges ist Thyme weiters berechtigt, ihre Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt geltend zu machen. Es wird vereinbart, dass in der Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts kein Rücktritt vom Vertrag liegt, außer Thyme erklärt ausdrücklich schriftlich auch den Rücktritt vom Vertrag.

§ 10 Schließung des Kundenkontos

Thyme behält sich das Recht vor, das Kundenkonto seines Kunden zu schließen und zu löschen, sofern der Kunde:

  • mehr als zwei Mal Warenlieferungen nach einer Bestellung grundlos verweigert, insbesondere die Warenlieferung zurücksendet oder
  • sich trotz Aufforderung durch Thyme weigert, für neue Aufnahmen durch den 3D-Ganzkörper-Scan zur Verfügung zu stehen, damit Thyme einen neuen Avatar erstellen kann.

    § 11 Gerichtsstand, anwendbares Recht

    Für Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis, seiner Anbahnung oder Auflösung wird die Zuständigkeit des für 1060 Wien zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses sachlich zuständigen Gerichts vereinbart. Thyme hat jedoch das Recht, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu klagen. Ist der Kunde Verbraucher iSd § 1 KSchG, ist anstelle der vorgenannten Gerichtsstandsvereinbarung jenes sachlich zuständige Gericht örtlich zuständig, in dessen Sprengel der Verbraucher seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat.

    Auf dieses Vertragsverhältnis ist österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes und des internationalen Privatrechts anzuwenden. Sofern der Kunde Verbraucher ist, bleiben davon allfällige zwingend anzuwendende Eingriffsnormen seines Heimatstaates unberührt.

    § 12 Schlussbestimmungen

    Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB, einschließlich dieser Regelungen, ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist vielmehr in eine Bestimmung umzudeuten, die dem von den Parteien verfolgten wirtschaftlichen Zweck am ehesten entspricht. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

     

    AGB Download (pdf, 679 KB)